Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

 Enduro Experience Croatia 200

Cycle World

g edv  LIQUI MOLY Logo 180 moto adventures 18
Logo Beta Versand 200 

Hier ist Platz für

ein weiteres

Logo
Croatia Enduro Tours Forum   Dr Dirt 2neu
Das Forum für alle Betafans auf BetaBikes.de
Schön, dass du da bist, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein?

Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 14:16 #1

  • Beta_RR_125 LC
  • Beta_RR_125 LCs Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 16
Hallo Community.

Sorry, das ich euch schon wieder mit einer Frage nerve, aber ich wollte einfach aus Interesse mal fragen, wie weit die Beta RR 125 LC einsinkt, wenn man sich draufsetzt. Sagen wir mal ich wiege 50Kg. Vielleicht fährt ja jemand von euch die Maschine und kann mir sagen, wie weit sie einsinkt und wie schwer ihr seit. Man hört ja immer, das Enduros schon ne Ecke einsinken, auch man jetzt keine 200Kg wiegt. (Dann müsste doch die Sitzhöhe theoretisch auch kein Problem mehr sein, oder?)

Vielen Dank im vorraus für eure Geduld und Antworten.

Beta_RR_125 LC
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 14:33 #2

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Alp 200 TT
  • Beiträge: 6605
  • Dank erhalten: 949
Beta_RR_125 LC schrieb:
...Vielen Dank im vorraus für eure Geduld und Antworten...


:knips: Jeder von uns hat irgendwann einmal mit dem Mopedfahren angefangen und sich solche Fragen gestellt. Dafür ist unser Forum da. Wer anständig fragt, kriegt auch immer eine anständige Antwort.


:sir: Nahezu jedes Motorrad hat am Federbein (Hinterradfederung) die Möglichkeit, die Feder vorzuspannen. Das geschieht in der Regel über eine große Mutter mit vielen Nuten (Nutmutter). Je weiter diese Mutter auf den Dämpfer gedreht wird, umso mehr wird die Feder vorgespannt und das Motorradheck angehoben (und umgekehrt).
Für das Fahren im Gelände lautet die Empfehlung, die Feder soweit vorzuspannen, dass bei Besetzung mit dem Fahrer ca. 1/3 des Federwegs aufgebraucht wird.


:schlüssel: Das Thema haben wir schon an verschiedenen Stellen im Forum gehabt, guck z.B. mal hier:

:guck: Federvorspannung und hier:

:guck: Stoßdämpferaufnahme und an vielen anderen Stellen.
BetaBikes are beta Bikes... ;-)
Letzte Änderung: 04 Jul 2017 16:46 von admin.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 15:02 #3

  • Beta_RR_125 LC
  • Beta_RR_125 LCs Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 16
admin schrieb:
Beta_RR_125 LC schrieb:
...Vielen Dank im vorraus für eure Geduld und Antworten...


:knips: Jeder von uns hat irgendwann einmal mit dem Mopedfahren angefangen und sich solche Fragen gestellt. Dafür ist unser Forum da. Wer anständig fragt, kriegt auch immer eine anständige Antwort.


:sir: Nahezu jedes Motorrad hat am Federbein (Hinterradfederung) die Möglichkeit, die Feder vorzuspannen. Das geschieht in der Regel über eine große Mutter mit vielen Nuten (Nutmutter). Je weiter diese Mutter auf den Dämpfer gedreht wird, umso mehr wird die Feder vorgespannt und das Motorradheck angehoben (und umgekehrt).
Für das Fahren im Gelände lautet die Empfehlung, die Feder soweit vorzuspannen, dass bei Besetzung mit dem Fahrer ca. 1/3 des Federwegs aufgebraucht wird.


:schlüssel: Das Thema haben wir schon an veschiedenen Stellen im Forum gehabt. guck z.B. mal hier:

:guck: Federvorspannung und hier:

:guck: Stoßdämpferaufnahme und an vielen anderen Stellen.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort auf meine Frage. Die Beta RR 125 LC hat hinten einen Federweg von 27cm und vorne von 26cm. Würde man 26cm durch 3 Teilen, dann kommt 8, irgendwas raus. Also sollte dann die Beta 8cm einsinken, wenn ich das richtig verstanden habe!
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 16:42 #4

  • Johann
  • Johanns Avatar
  • Offline
  • Aufsteiger
  • RR 250 Racing MY 16
  • Beiträge: 30
Wobei du noch wissen solltest, dass die Gabel nur circa 1/5 - 1/6 ihres Federweges Negativfederweg haben sollte und kein Drittel wie beim Dämpfer.

Aber das ganze theoretische Mutmaßen hat ohnehin keinen Sinn. Such dir nen Beta Händler und setzt dich einfach mal auf so nen Stuhl drauf. Dann kannst wieder ruhig schlafen ; )

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Letzte Änderung: 04 Jul 2017 16:43 von Johann.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 16:57 #5

  • Beta_RR_125 LC
  • Beta_RR_125 LCs Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 16
Okay, danke.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 18:31 #6

  • Beta_RR_125 LC
  • Beta_RR_125 LCs Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 16
Johann schrieb:
Wobei du noch wissen solltest, dass die Gabel nur circa 1/5 - 1/6 ihres Federweges Negativfederweg haben sollte und kein Drittel wie beim Dämpfer.

Aber das ganze theoretische Mutmaßen hat ohnehin keinen Sinn. Such dir nen Beta Händler und setzt dich einfach mal auf so nen Stuhl drauf. Dann kannst wieder ruhig schlafen ; )

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Aber meine Rechnung stimmt schon, oder? Die Beta hat 26cm Federweg. Macht man es nun so, dass sie 1/3 oder 1/5 - 1/6 des Federweg einsinkt, wenn man sich draufsetzt? Bin gerade etwas verwirrt, weil du was von 1/6 geschrieben hast!?
Letzte Änderung: 04 Jul 2017 18:31 von Beta_RR_125 LC.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 21:04 #7

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Alp 200 TT
  • Beiträge: 6605
  • Dank erhalten: 949
:birne: Wichtiger als pauschale Faustformeln anzuwenden, ist das Verständnis, was da eigentlich eingestellt wird und warum.

1. Die Federung des Motorrades wird so eingestellt, dass beim Durchfahren einer Senke (Graben, Pfütze...) die Federelemente ausfedern können (deswegen muss das Moped vorher mit dir drauf einfedern, also schon Federweg verbrauchen) um den Untergrund nachzuzeichnen und das Motorrad ruhig zu halten. Wenn die Federelemente nicht ausfedern können (zu stark vorgespannte Federn), fällst du sozusagen in die Senken, das Motorrad bekommt einen Stoß und das Fahrverhalten wird unruhig.

2. Werden die Federelemente zu wenig vorgespannt, sinkt das Moped mit Fahrer zu tief ein und die Federung kann kräftige zusätzliche Stöße (Kanten, Baumstamm,...) nicht mehr abfangen (nicht weit genug einfedern). Die Federung schlägt durch.


:sir: Was letztendlich das richtige Maß an Vorspannug ist, hängt davon ab, wie schwer der Fahrer ist, wie schnell er unterwegs und wie das Gelände beschaffen ist. Die Faustformeln sind Anhaltswerte, ansonsten hilft da nur probieren.
BetaBikes are beta Bikes... ;-)
Letzte Änderung: 04 Jul 2017 21:05 von admin.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Wie weit sinkt die Beta RR 125 LC ein? 04 Jul 2017 21:13 #8

  • Beta_RR_125 LC
  • Beta_RR_125 LCs Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 16
admin schrieb:
:birne: Wichtiger als pauschale Faustformeln anzuwenden, ist das Verständnis, was da eigentlich eingestellt wird und warum.

1. Die Federung des Motorrades wird so eingestellt, dass beim Durchfahren einer Senke (Graben, Pfütze...) die Federelemente ausfedern können (deswegen muss das Moped vorher mit dir drauf einfedern, also schon Federweg verbrauchen) um den Untergrund nachzuzeichnen und das Motorrad ruhig zu halten. Wenn die Federelemente nicht ausfedern können (zu stark vorgespannte Federn), fällst du sozusagen in die Senken, das Motorrad bekommt einen Stoß und das Fahrverhalten wird unruhig.

2. Werden die Federelemente zu wenig vorgespannt, sinkt das Moped mit Fahrer zu tief ein und die Federung kann kräftige zusätzliche Stöße (Kanten, Baumstamm,...) nicht mehr abfangen (nicht weit genug einfedern). Die Federung schlägt durch.


:sir: Was letztendlich das richtige Maß an Vorspannug ist, hängt davon ab, wie schwer der Fahrer ist, wie schnell er unterwegs und wie das Gelände beschaffen ist. Die Faustformeln sind Anhaltswerte, ansonsten hilft da nur probieren.

Dankeschön für deine Antwort. Mal sehen. Bin derzeit 1,65m groß, habe aber noch 1 Jahr zu wachsen. Da meine Eltern auch nicht sonderlich groß sind, werde ich laut Berechnungen ca. 1,70m groß.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

 

Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

mdesign mm F

Cycle World

Dr Dirt 2neu

LIQUI MOLY Logo 180

 
LIQUI MOLY Logo 180

g edv

OasiVerde Logo 18 Cycle World

Hier ist Platz für

ein weiteres

Logo

Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden
   
   
© 2024 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans

Cookie Hinweis: Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich bin verpflichtet diesen Hinweis einzublenden und eure Zustimmung einzuholen. BetaBikes.de verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet, ich muss ja wissen, was euch interessiert und was nicht. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden ihr im Impressum und in der Datenschutzerklärung. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. HINWEIS: Mitglieder auf BetaBikes.de müssen die Cookiemeldung akzeptieren, um sich im Forum anmelden zu können. Euer admin Datenschutzerklärung