Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

Schroth 200

Cycle World 150

KP Logo 18

IGE 15

palatina
Schajor18 BAP 18 OasiVerde Logo 18 g edv Region Rhein.de 17
Schön, dass du da bist, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren

Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 10:55 #1

  • Tracer
  • Tracers Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • Alp 4.0, MT 09 Tracer
  • Beiträge: 181
  • Dank erhalten: 17
Hi Betabiker,

kann mir mal einer der Profis erklären warum das Vorderrad immer so ungleichmäßig abgefahren ist.
Das ist mir bei meiner ersten Enduro die ich mit 16 Jahren gefahren bin schon aufgefallen und bis heute (einige Jahrzehnte später) konnte mir das keiner richtig erklären.
Man sollte doch meinen dass aufgrund der geringeren Auflagefläche der Stollen in der Mitte schneller abgefahren sein sollte als die beiden Stollen daneben. Das ist aber immer genau andersrum.
Ich habe da schon die tollsten Theorien gehört. Aber keine war für mich so richtig einleuchtend.

vom Handy gesendet
Erst anhalten, dann absteigen ;)
Letzte Änderung: 10 Nov 2018 10:57 von Tracer.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 11:03 #2

  • Tracer
  • Tracers Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • Alp 4.0, MT 09 Tracer
  • Beiträge: 181
  • Dank erhalten: 17
Die beiden Stollen in der Mitte sind gute 5mm mehr abgefahren als der einzelnen Stollen links und rechts.

vom Handy gesendet
Erst anhalten, dann absteigen ;)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 12:46 #3

  • buergermeister
  • buergermeisters Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Aufrecht & ALPwegig
  • Beiträge: 424
  • Dank erhalten: 54
Hallo Tracer ,
Nicht auf der Straße fahren ))) nicht beschleunigen (} nicht bremsen :knips:

de.wikipedia.org/wiki/Sägezahnbildung

Grüße aussem Pott

vom buergermeister
Wenn man wenig Leistung hat kann kaum mehr ganz schön viel sein
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 13:41 #4

  • Tracer
  • Tracers Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • Alp 4.0, MT 09 Tracer
  • Beiträge: 181
  • Dank erhalten: 17
Bei 10 Stunden Fahrzeit fahre ich vielleicht eine Stunde Straße. Allerdings bekomme ich auf der Straße natürlich deutlich mehr Kilometer zusammen...
Ist mir trotzdem ein Rätsel warum der eine Stollen viel weiterer heraus steht obwohl er doch viel weniger Auflagefläche als die beiden anderen Stollen hat...

vom Handy gesendet
Erst anhalten, dann absteigen ;)
Letzte Änderung: 10 Nov 2018 13:42 von Tracer.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 14:58 #5

  • BudeII
  • BudeIIs Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Alp 200
  • Beiträge: 376
  • Dank erhalten: 56
Tracer schrieb:
Ist mir trotzdem ein Rätsel warum der eine Stollen viel weiterer heraus steht obwohl er doch viel weniger Auflagefläche als die beiden anderen Stollen hat...

Na dann versuch ich es mal mit einer Erklärung, du hast die Ursache oben eigentlich ja schon schön herausgearbeitet, ist nur genau anders herum :knips:

Da du ja hauptsächlich im Gelände fährst wirst du einen recht niedrigen Luftdruck nutzen. Daher ist der Reifen weich und man kann ihn mit den Fingern ja auch gut eindrücken. Mittig ist er relativ weich und zu den Flanken hin wird er immer fester. So was passiert aber auch genau so an der Kontaktfläche des Reifens zum Boden. Auf die beiden nebeneinanderliegenden Stollen verteilt sich das Gewicht hälftig und sie sind auch nahe an der stabilisierenden Reifenflanke, daher werden sie nur etwas reingedrückt. Der einzelne Stollen bekommt das ganze Gewicht ab und sitzt zudem mittig im Reifen, weit weg von den festen Flanken. Daher wird er stärker reingedrückt und an der Kontaktfläche stehen die beiden nebeneinanderliegenden Stollen immer etwas über und werden daher verstärkt abgenutzt. Im unbelasteten Ruhezustand sieht das dann genau anders herum aus.

Ach ja, das gilt nur für festen Untergrund aber du wirst sicher nicht allzu viel im Schlamm fahren.


Gruß
Werner
Ich hab' mehr Kubik als du PS
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Vorderer Reifen ungleichmäßig abgefahren 10 Nov 2018 17:34 #6

  • Tracer
  • Tracers Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • Alp 4.0, MT 09 Tracer
  • Beiträge: 181
  • Dank erhalten: 17
Mensch Werner, du überrascht mich nicht nur mit der Steigerung deines fahrerischen Könnens sondern auch mit deinem theoretischen Fachwissen! --)
Im Gegensatz zu manch anderer haarsträubender Theorie die mir da schon erzählt wurde kann ich die deine wenigstens nachvollziehen.
Dass sich der einzelne Stollen leichterter eindrücken lässt und sich deshalb auch weniger abnutzt klingt durchaus einleuchtend.

Im Schlamm fahre ich übrigens besonderes gerne, nur den körperlichen Einsatz anschließend mag ich nicht so. (}
Erst anhalten, dann absteigen ;)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

 

Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

Schroth 200

Cycle World 150

 

IGE 15

palatina
Schajor18   OasiVerde Logo 18 g edv  

Platz für

ein Logo
Ladezeit der Seite: 0.230 Sekunden
   
   
© 2018 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans